häufig gestellte Fragen

Bei welchem Wetter findet die Veranstaltung statt?

Die Trainings und Touren finden bei jedem Wetter statt. Ensprechende Schutzkleidung wird empfohlen. Bei Touren sollte auch ein Regenanzug mitgeführt werden.



welche Bereifung beim Endurotraining?

Eine oft gestellte Frage ist die Wahl der Reifen. Wir sind der Auffassung, das man wegen einem Training nicht unbedingt Stollenreifen aufziehen muss. Wenn das Motorrad mit "normalen" Enduroreifen ausgerüstet ist, kann man auch mal die Erfahrung machen, was mit den Reifen überhaupt alles möglich ist. Manch einer wird sich wundern, wie gut es auch ohne Stollen geht.

 

Allerdings sollten die Reifen nicht schon abgefahren sein. Etwas Grip ist immer notwendig. Hat man Geschmack am Endurofahren gefunden, führt früher oder später kein Weg an einer entsprechend grobstolligeren Bereifung vorbei. Aber entscheidend ist doch wieviel man überhaupt im Gelände fährt, oder fahren will. Auf dem Übungsgelände kann man diese Erfahrung machen und danach immer noch reagieren. Extrem ist der Unterschied bei Regen oder wenn die Strecke nass ist. Hier sind Stollenreifen von großem Vorteil, da sich die Reifen nicht so schnell zusetzten und eine bessere Selbstreinigung haben. Schlimmstensfalls muss man,öfters mal aussetzen und zuschauen. Dieses Risiko sollte jedem bewußt sein.


welche Bereifung beim Straßentraining?

Die Reifen sollten noch die gesetzlich geforderte Mindestprofiltiefe von 1,6 mm aufweisen. Oft ist es ratsam mit den alten Reifen zu trainieren und erst anschließend neue Reifen aufzuziehen.

Bei Touren sollten die Reifen eine Profiltiefe von mindestens 4mm aufweisen, mehr ist besser. Bei der Einreise in die Schweiz (Hin- u. Rückfahrt) müssen noch wenigstens 2mm Profil vorhanden sein. Bei weniger verweigern die Grenzer zuweilen die Einreise.


kann ich mit ABS teilnehmen?

Bei den Endurotrainings sollten die Teilnehmer mit Motorrädern, welche mit einem ABS-System ausgerüstet sind, wissen wie man dieses deaktiviert. Bestimmte Übungen werden mit und ohne ABS gefahren. Es ist ratsam, wenn man sich bereits vor dem Training schlau macht und nicht erst während dem Training das Bordbuch studieren muss. Aufgrund der Vielfalt der Fahrzeuge können wir nicht bei allen Fahrzeugtypen weiterhelfen.


Beginn und Dauer der Veranstaltung?

Enduro

eintägige und zweitägige Endurotagestrainings beginnen jeweils um 08.30 Uhr auf unserem Übungspülatz in Kenzingen

Über die Mittagszeit mchen wir in einem nahegelegenen Gasthof eine Pause.

Ende der Veranstaltung gegen 17.00 Uhr

 

zweitägiges Training mit Vogesentour

Beginn um 08.30 Uhr auf unserem Übungsgelände. Mittagspause in einer Gaststätte, dann beginn der Tour.

Ankunft gegen 19.00 Uhr am Hotel. Ende am zweiten Tag gegen 17.00 Uhr am Grenzübegang in Sasbach.

 

Ligurien, Piemont, Rom

Treffpunkt jeweils abends am Anreisetag und am Veranstaltungsort.

 

Strasse

eintägige Strassentrainings und eintägige Kurventrainings beginnen jeweils um 08.30Uhr auf den Übungsplätzen in Kenzingen, Lahr und Maulburg. Über die Mittagszeit erfolgt eine Pause in einem Gasthaus. Ende jeweils individuell gegen 17.00 Uhr.

 

eintägiger Individualkurs

Bei Bremsen in der Kurve ist der Beginn am Autohof Bremgarten, BAB A 5, Ausfahrt 64 b, Hartheim/Heitersheim um 08.30 Uhr.

  

zweitägiges Kurventraining in die Vogesen

Beginn am Samstag, den 25.04.2020 um 08.30 Uhr in Kenzingen auf unserem Übungsgelände. Pausen erfolgen individuell nach Fahrtstrecke. Eintreffen am Hotel abends gegen 19.00 Uhr. Ende am zweiten Tag gegen 17.00 Uhr am Grenzübergang in Sasbach.

 

dreitägiges Kurventraining in die Jura

Treffpunkt am Freitag, dem 29.05.2020, um 08. 00 Uhr,  am Rasthof an der BAB A5 - Ausfahrt Hartheim / Heitersheim, (Ausfahrt Nr. 64 b) Parkplatz zw. Mc Donald und Tankstelle. Pausen erfolgen individuell nach Fahrtstrecke. Ende am dritten Tag gegen 18.00 Uhr.

 

viertägiges Kurventraining in die Dolomiten

Treffpunkt am Samstag, dem 12.09.2020 um 07.30 Uhr, vor dem Gasthaus Linde in  Löffingen. wir empfehlen bereits eine Übernachtung in Löffingen oder Umgebung, zumal auch am ersten Tag eine Strecke von ca. 500 km zurückgelegt werden muss. Individuelles Ende am vierten Tag gegen 18.00 Uhr.

 

 


Verpflegung

Muss ich Verpflegung mitnehmen? Während dem Tagestraining gibt es bei uns kostenlos Kaffee (solange Vorrat reicht) und Mineralwasser sowie ein Kleinigkeit zu Essen. Über die Mittagszeit gehen wir in ein Gasthaus zum Mittagessen. Falls dies zu wenig ist, sollte man was für zwischendurch mitbringen. Empfehlenswert ist immer, dass man ein kleines Getränk für unterwegs mitführt.Vor allem im Sommer, wenn es sehr heiß ist. Währen dem Trainingsablauf besteht keine Möglichkeit sich Sachen zu besorgen.

 

Bei den Touren ist es ratsam, sich mit Getränke zu versorgen. Ebenfalls was für den kleinen Hunger mitzunehmen. Bei den Straßentouren machen wir i.d.R. eine oder mehrere Pausen in einem Gasthaus oder Cafe.